www.Berlinansichten.de
          13-08-2005
  2005.08.13 Zwei Bahnhöfe

Das erste Spektakel, das Umklappen des ersten Bügelbaues quer über die Gleisanlagen des Lehrter Bahnhofes, hatte ich verpasst. Beim zweiten Termin wurde mit dem Anheben und Umklappen wieder in der Nacht begonnen, am darauffolgenden Morgens waren beide Teile des zweiten Baues fast komplett heruntergelassen. An der geringeren Resonanz gemessen- es waren nur wenige Menschen unterwegs- war es keine große Schau mehr, gleichwohl gab es einige Unentwegte, die filmten und fotografierten.

Die Perspektive täuscht etwas, beide Teile sind gleich abgelassen.

Ein Blick nebenher: wo vor einer Woche noch die Sandstation zu besichtigen war (hier der Ort der 15 Meter hohen Statue), liegt die Fläche brach.

Ein anderer Standort, Papestraße. Dieser südlich gelegene Knotenpunkt wird ebenfalls kräftig ausgebaut, inklusive Straßenanbindung und Parkmöglichkeiten. Während der Lehrter Bahnhof im Spreebogen eher abseits großer Wohngebiete liegt, ist die Situation in der Papestraße eine andere. Sperrungen wegen der notwendigen Umbauarbeiten gehen mit weiträumigen Umleitungen und groß angelegten Ersatzverkehr vonstatten.

Konturen, wie der künftige Knotenbahnhof aussehen wird, sind bereits erkennbar.

Obere Halle, Ringbahngleis.

Später am Abend, ein Kontrast zur modernen Technik entdeckt: eine Signalbrücke in Tempelhof.



     

     
 

Links

Startseite

Startseite 2006

Archiv (Monate)

Galerie (vorherige)

Designwechsel
Downloads auf www.juergenbacka.de
Impressum
Links
Über mich

RSS