www.Berlinansichten.de
          21-08-2005
  2005.08.21 Reichstag - Impressionen von der Dachebene

In größeren Abständen komme ich immer wieder gern auf die Terasse des Reichstages zum Fotografieren, auch wenn man mittlerweile nur noch wenige große Baustellen und Veränderungen sieht. Es macht einfach Spaß, verschiedene Motive neu auszuprobieren, denn jedesmal gibt es veränderte Licht- und Wettersituationen.

Der Lehrter Stadtbahnhof mit den beiden umgeklappten Bügelbauten.

Blick zum Bahnhof Friedrichstraße, Fernsehturm und Handelszentrum.

Tiergarten mit Glockenwerk und "Goldelse", der Siegessäule, weit im Hintergrund und schwer auszumachen Teufelsberg und Funkturm.

Potsdamer Platz und Sony-Center.

Brandenburger Tor und das Dach der DG-Bank, rechts erkennt man die Bauarbeiten der neuen amerikanischen Botschaft. Die aufgestellten Baustellencontainer versperren die Sicht auf das Mahnmal.

City um Alexanderplatz und Friedrichstraße. rechts hinter dem Kran ist das Stadthaus auszumachen.

Fünffaches Selbstbildnis. Wenn ich vorher geahnt hätte, wieweit die Spiegel in der Reichstagskuppel verzerren, hätte ich es unterlassen, dieses und ähnliche Bilder zu schießen.

Die meisten Besucher versuchen sich darin, die Spiegelkonstruktion, die das Tageslicht in den Bundestag umlenken soll, ganzheitlich abzulichten. Hier hatte ich versucht, einen Blick auf die einzelnen Spiegel einzufangen, denn jeder bildet etwas anderes ab. Zum Beispiel der Dritte von unten gezählt zeigt den Deutschen und den Französischen Dom.

Unterbrechung, Abendessen im Dachrestaurant "Käfer". Das Licht hat sich schnell verändert und die Motivreihe mit Nachtaufnahmen kann beginnen. Hier das Brandenburger Tor und die Baustelle der neuen amerikanischen Botschaft.

Potsdamer Platz und Sony-Center.

Zwischen den abgebildeten Orten auf den beiden letzten Bildern gibt es auch etwas Interessantes zu Entdecken: Der Highflyer-Ballon und die neuerrichteten Bauten der Landesvertretungen der deutschen Bundesländer. Dahinter Bürobauten (u.a. Botschaft Kanada), die das Oktogon des Leipziger Platzes abschließen.

Warum man sowenige Menschen die Kuppel heraufgehen sieht ? Ich hatte hier versucht, mit einer Langzeitbelichtung die Bewegungen der Besucher wegzuretouchieren.

Haus der Bundespressekonferenz und dahinter das Hochhaus der Charitè.

Die Baustelle Lehrter Bahnhof beleuchtet. Durch den Sonnenuntergang gibt es einen interessanten Abendhimmel.

Noch einmal die City Ost. Links Forum-Hotel, daneben das Handelszentrum. In der Mitte Berliner Dom und Rotes Rathaus, ganz rechts geht der Vollmond auf. weit undramatischer denn bei Caspar David Friedrich ...



     

     
 

Links

Startseite

Startseite 2006

Archiv (Monate)

Galerie (vorherige)

Designwechsel
Downloads auf www.juergenbacka.de
Impressum
Links
Über mich

RSS