www.Berlinansichten.de
          09-10-2005
  09.10.2005 Bei Borsig in Tegel

Ich hatte es seit langem auf meiner Liste obenan stehen, bei Borsig in Tegel einige Aufnahmen von den Fassaden zu machen, aber mit der Zeit verlor sich die Idee und es blieb nur in Erinnerung, daß das noch etwas Bemerkenswertes wäre. Heute also die Gelegenheit zur Fotopirsch.

Das denkmalgeschützte Borsigtor, schon etwas von der Abendsonne beschienen.

Eisengießer und Schmidt, zwei Figuren 1853 von Gustav Seidel und Louis Köppen geschaffen, stehen in den beiden Nischen des Borsigtores als Torwächter angeordnet.

EIn Verwaltungsgebäude auf dem ehemaligen Borsig-Gelände. Oberhalb des Türbogens sind noch Schilde mit den Initialen von August Borsig und der Jahreszahl 1898 zu sehen.

Giebel des Verwaltungshauses mit Uhr.

In der Stirnansicht des Hauses und zur Straßenfront sind mehrere technische Details darstellende Ornamente in das Ziegelmauerwerk eingelassen.

Was mich aufhorchen ließ - der Borsigturm war der erste Hochhausbau Berlins ! 1922 bis 1924 unter Mitwirkung des Architekten E. G. Schmohl entstanden, war dieses 65 Meter hohe Haus mit 12 Etagen natürlich auch Ausdruck des Erfolges und eigenen Prestiges von Borsig.

Ansicht von der Berliner Straße.

Sozusagen vom Hinterhof gesehen hatte ich diese Sicht auf das Borsigtor gemacht.



     

     
 

Links

Startseite

Startseite 2006

Archiv (Monate)

Galerie (vorherige)

Designwechsel
Downloads auf www.juergenbacka.de
Impressum
Links
Über mich

RSS