www.Berlinansichten.de
          11-11-2005
  11.11.2005 Neues Kranzlereck

Der Zufall spielte kräftig mit, daß ich eine Fototour am Kurfürstendamm vorzog - die Ringbahn hatte Störungen in beide Richtungen und so blieb zum schnellen Queren der Stadt nur die U-Bahn. Ziel Kranzlereck mit dem Neuen Kranzlereck, welches ich einige Male abends bei der Heimfahrt vom Zug aus hell erleuchtet vorfand. Die nötige Portion Neugierde war also vorhanden, am freitagabendlichen Stau vorbei einige Sachen zu betrachten und zu fotografieren.

Das Kranzlereck und dahinter der Neubau.

Aufnahme von der Straßenecke gegenüber. Wo früher ein bekanntes Cafe war, ist heute normaler Ladenbetrieb. Eigentlich ein Ort zum Vorbeigehen, nicht mehr zum Verweilen.

Es sind die kleinen Dinge, die einen Ort erst richtig interessant machen. Hier einige Beispiele wechselnder Farblichter, die die Gebäudespitze abwechselnd ausleuchten. Erstaunlich, wieviele Menschen sich umsahen und daß Farbspiel wahrnahmen, als ich vor dem Kranzlereck mit Stativ zugange war. Das ist vorher anscheinend nur wenigen aufgefallen, mit meinem Tun brachte ich die Leute erst einmal dazu, sich umzuschauen, was es denn so Interessantes zum Fotografieren gäbe. Und einige Touristen tauchten die Ecke in kurzes Blitzlicht, als sie versuchten, es mir gleichzutun. Schade, ich werde nie erfahren, wie dunkel deren Aufnahmen geworden sind.

Fast direkt unterhalb der Fassade stehend entstand diese Aufnahme.

Die Passage durch das Neue Kranzlereck hinüber zu den S-Bahn-Bögen gesehen. In der Glasfassade mittig im Bild spiegelt sich ein Teil der Fassade des Theaters des Westens.

Der Blick von den S-Bahn-Bögen zum Kurfürstendamm.



     

     
 

Links

Startseite

Startseite 2006

Archiv (Monate)

Galerie (vorherige)

Designwechsel
Downloads auf www.juergenbacka.de
Impressum
Links
Über mich

RSS