www.Berlinansichten.de
          26-02-2006
  26.02.2006 Alt - Marzahn

Berlin im Karnevalsfieber und Kamellenrausch, Anziehungspunkt für fast eine Million Berliner und Gäste, das ist eine gute Gelegenheit, stadtauswärts in Ruhe einige Spaziergänge zu unternehmen. Durch die kurzen, aber dichten Schneetreiben und wechselnd auftretende sonnige Abschnitte kam ich auf die Idee, ein kleineres Ziel anzureisen - das Angerdorf Alt -Marzahn.

Früher eine kleine Gemeinde, ist es heute einer der Stadtrandbezirke, die durch Großplattenbauweise unser Bild von Satellitensiedlungen prägen. Wer Lust verspürt, auch einmal durch die kleinen Wege und wenigen Gassen zu laufen, sollte überlegen, den Besuch in Alt-Marzahn mit einem Besuch des unweit liegenden Erholungsparkes an der Eisenacher Straße zu verbinden. Also ein Durchstreifen des alten Angerdorfes, hier in einer der Kneipen essen und verschnaufen, anschließend einen ausgedehnten Spaziergang durch die verschiedenen Gärten der Welt im Erholungspark.

Alt - Marzahn.

Der Tierhof als Standort der Bewahrung bäuerlichen Lebens in einem der alten Gebäude des Dofes. Träger ist der AGRARBÖRSE Deutschland Ost e.V.

Treppenaufgang zu einem alten Wohnhaus.

Eingangstür des Wohnhauses.

Früher gab es viele Mühlen in und um Marzahn, die hier abgebildete ist ein Neubau und steht neben dem Angerdorf auf einem künstlich aufgeschütteten Hügel.

Kleingeräte und Maschinenpark einer bäuerlichen Wirtschaft.

Dorfstraße.

Kriegerdenkmal zur Erinnerung an die im ersten Weltkrieg gefallenen Marzahner.

Weitere Beispiele alter Türen.

Im Hintergrund die Hochhäuser der Großsiedlung Marzahn.

Plastik oberhalb des Einganges zum Bezirksmuseum, der früheren Dorfschule.



     

     
 

Links

Startseite

Startseite 2006

Archiv (Monate)

Galerie (vorherige)

Designwechsel
Downloads auf www.juergenbacka.de
Impressum
Links
Über mich

RSS