www.Berlinansichten.de
          13-03-2006
  13.03.2006 Von der Stadtbahn hinuntergeschaut

Unweit des Alexanderplatzes befindet sich eines der größeren Stadtbauprojekte - ALEXA. An der Alexanderstraße gelegen entsteht ein ca. 50000 Quadratmeter großes Konglomerat aus Verkaufsfläche, Büro- und Freizeitquartier. Der Name ist als Würdigung des nahegelegenen Alexanderplatz zu verstehen; wenn alles klappt und keine größeren Verzögerungen durch Wetter oder ähnliches entstehen, dürfen sich Berliner und Besucher ab Herbst 2006 über diese neue Shoppinggelegenheit freuen.. Einstweilen muß der Blick aus der S-Bahn hinunter auf die Baustelle reichen, um die kleinen Fortschritte zu sehen. Wer glaubt, durch den Winter passierte nichts, kann sich hier davon überzeugen, es wird weitergebaut. Inzwischen sind erste Mauern und Zwischenböden gegossen bzw. montiert, irgendwann in den nächsten Wochen werden die Rohbauten über den Bauzaun ragen ...

Baustelleneinrichtungen bzw. Vorplatz.

Ein Blick in die Tiefe zum Fundament.

Am weitesten sind die Arbeiten am westlichen Baustellenabschnitt gediehen. Noch gibt es den freien Blick zur Kongresshalle ...

Ein weiterer Schnappschuß im Vorbeifahren. Links der Straßentunnel, im Vergleich fällt das tiefergelegene Niveau der Fundamente auf.

Kurz vor Halt am Alexanderplatz eine Durchsicht zwischen Berolina - und Alexanderhaus auf Weltzeituhr und Alex.

Ausfahrt aus Bahnhof Friedrichstraße, hinten die weidendammer brücke und rechts ein Hotelneubau, links markieren rote Bojen dem Schiffsverkehr die eingeengte Fahrrinne. Die dahinterliegende Mauer muß wegen Hinterspülungen ausgebessert werden, weshalb Wirte der nahegelegenen Restaurants um das sommerliche Geschäft mit der Straßenbewirtschaftung fürchten ...

Kurz vor Einfahrt Lehrter Bahnhof der Humboldthafen.

Belevue Einfahrt, mit Blick auf das Innenministerium.



     

     
 

Links

Startseite

Startseite 2006

Archiv (Monate)

Galerie (vorherige)

Designwechsel
Downloads auf www.juergenbacka.de
Impressum
Links
Über mich

RSS