www.Berlinansichten.de
          02-04-2006
  02.04.2006 Koreanischer Garten

An diesem Wochenende fand die Eröffnung eines weiteren Gartens im Erholungspark Marzahn statt. Gelegenheit, bei schönem Wetter die anlage zu besichtigen und das eine oder andere Detail kennenzulernen.

Der Hinweis auf die Eröffnung am Eingang des Parks.

Das Haupttor des koreanischen Gartens. Aufbau und Gestaltung lehnen sich an ein historisches Vorbild an, das Seouler "Haus der einsamen Freude" aus dem Jahr 1516.

Tor am Übergang vom Innenhof zum Hof am Pavillon.

Zang Dok Dä - ein Platz für Tonkrüge, die fermentierte Lebensmittel enthalten.

Kleine Mauern unterteilen das Anwesen in verschiedene Höfe für Feierlichkeiten, Innenbereiche und Hof am Pavillon.

Blick auf Pavillon mit nachgebildeter Flußmlandschaft.

Zang Sung - Totempfähle auf der Marzahner Terrasse. Zang Sungs sind Schutzgeister, die immer paarweise an den Dorfgrenzen aufgestellt wurden, wobei die männliche Figur "Ritter des Himmels" und die weibliche "Ritterin der Erde" ist.

Blick durch ein Seitentor auf den Stellplatz der Tonkrüge.

Windspiel am Dachsparren als Glocke und Fisch.

Gesichter der Totems.

Eine Übersicht über die Anlage verhindert, daß man sich in Korea wähnt.



     

     
 

Links

Startseite

Startseite 2006

Archiv (Monate)

Galerie (vorherige)

Designwechsel
Downloads auf www.juergenbacka.de
Impressum
Links
Über mich

RSS