www.Berlinansichten.de
          08-06-2006
  08.06.2006 Von der Mauerstraße zur Leipziger Straße

Dieser Spaziergang ist zugegebenermaßen ein kleiner, dafür hat es die Strecke in sich. Links und rechts des kurzen Weges gibt es eine Menge sehenswerter Stilepochen an den Hausfassaden zu entdecken oder in eines der nahen Museen zu gehen. Ausgangspunkt war die Friedrichstraße/ Ecke Kochstraße, besser bekannt als Checkpoint Charlie.

Das ist der Blick, der sich bietet, wenn man die Friedrichstraße vom U-Bahnhof Kochstraße kommend auf den Checkpoint zugeht.

Friedrich-/ Ecke Zimmerstraße. Der leere Platz an der Ecke wird dominiert von einer Schrifteninstallation auf der Hauswand, dahinter steigt der Hiflyer vom neuen Standort an der Wilhelm-/ Ecke Zimmerstraße.

Geht man weiter nordwärts, findet man in den Fußweg eingelassene Natursteien und diese Metallplatten, die den Verlauf der Berliner Mauer markieren.

Das Gebäude in der Zimmerstraße erhielt eine teilweise Glasverkleidung, um die dahinterliegenden nichtrestaurierten Natursteinflächen zu konservieren, Veränderungen, die in der Vergangenheit stattfanden, zu dokumentieren.

Die Hausfassade Mauerstraße 76 , ein sehr schöner Dachabschluß und Fassadengestaltung.

Schlußstein am Durchgang des Nachbarhauses.



     

     
 

Links

Startseite

Startseite 2006

Archiv (Monate)

Galerie (vorherige)

Designwechsel
Downloads auf www.juergenbacka.de
Impressum
Links
Über mich

RSS