www.Berlinansichten.de
          25-06-2006
  25.06.2006 Falkenberger Rieselfelder

Nach dem gestrigen Besuch im Südpark Schöneberg folgte der heutige Ausflug bei schwülwarmen 30 Grad zum Naturschutzgebiet Falkenberger Rieselfelder. Hatte ich in einem Flyer der Senatsverwaltung nachgelesen, daß es sich um ein bedeutsames Biotop am Rande der Großstadt handelt, schienen bei der heutigen warmen Witterung alle Tiere eine Pause einzulegen. Weit und breit nichts wahrzunehmen von großen und kleinen Getier. Aber mit ein wenig Geduld und langsamer Gangart kommt der Entdecker in mir auch auf seine Kosten ...

Über Projekte und Arbeiten rund um die Rieselfelder und einiges mehr kann man beim Förderverein Malchow nachlesen.

Da ich mich den ehemaligen Rieselfeldern nicht wie ausgewiesen über Hauptwege, sondern durch eine Tour durch die nahen Siedlungen näherte, war dieses Pferd das erstentdeckte Indiz, den gesuchten Punkt in der Landschaft gefunden zu haben.

Blick über die ausgedehnten Wiesen mit lockeren Baumbestand. Unter letzteren lagerten Rinder, die zur Beweidung der Flächen angeschafft wurden, um einer möglichen Verbuschung zuvorzukommen.

Freizeitsport Reiten- einige Reitwege führen am Naturschutzgebiet vorbei.

So sah früher die Anlage der Rieselfelder aus. Im Hintergrund markieren Hochhäuser die Stadtgrenze.

Ein Exemplar aus der Liebenthaler Wildlinge-Herde, eine dem europäischen Wildpferd ähnelnde Rasse.

Wegmarkierungen.

Kaum auszumachen, stehen in einiger Entfernung zwei Graureiher. Als ich mich am Wegesrand annäherte, rutschte ich etwas aus und stöberte so unvermutet eine ganze Gruppe auf, von der ich vorher nur diese beiden sah.

Raupen in großer Zahl am Wegrand. Eine einzelne fand ich einige Meter entfernt auf dem Weg, um die Zeichnung der Haut festzuhalten.

Erst erschreckte mich ein zwei Meter vor mir aus dem Feld hochfliegender Fasan mit seinen Rufen, dann kamen Störche vorbeigesegelt. Der Letzte war nah genug für ein Bild.

Wer sich Zeit nimmt, entdeckt die vielen kleinen oder größeren Farbtupfer, die die Natur zur Entdeckung bereithält.

Auf einer Streuobstwiese- Wenden des Heus.



     

     
 

Links

Startseite

Startseite 2006

Archiv (Monate)

Galerie (vorherige)

Designwechsel
Downloads auf www.juergenbacka.de
Impressum
Links
Über mich

RSS