www.Berlinansichten.de
          30-09-2006
  30.09.2006 100 Jahre Virchow-Ktankenhaus Wedding

100 Jahre Virchow- Krankenhaus waren der Anlaß dieser Fotogalerie. Die Anlage liegt im Norden Berlins im Wedding, früher vor den Toren der Stadt liegend, hat diese das Krankenhausgelände längst von allen Seiten umschlossen. Tiefgreifend für die Planung war der Gedanke der Pavillonbauweise, der räumlichen Trennung der medizinischen Teilgebiete, um beispielsweise den Anforderungen entsprechend zu bauen oder um Infektionen zu verhindern. Späteren Einflüsse wie die Kriegshandlungen im Zweiten Weltkrieg und die später folgende Teilung der Stadt brachten große Veränderungen in der Bebauung mit sich, so daß man heute alte Gebäude neben Neubauten vorfindet. Geblieben ist die parkähnliche Längsachse (Mittelallee) und diverse Grünflächen, die wie ursprünglich geplant der Erholung der Patienten und ihrer Angehörigen dienen. Begeben wir uns auf einen kleinen Spaziergang durch und um das Gelände.

Nebenbei bemerkt, war die Zeit der Entstehung dieses Krankenhauses eine für die deutsche Wissenschaft wichtige, fanden doch viele Entdeckungen und wegweisenden Forschungen zu einem großen Teil hier in Berlin statt. Die Ausstrahlung dieser Blütezeit läßt sich auch heute noch ablesen an diversen Dingen, zum Beispiel fanden deutsche Begriffe der Gynäkologie Eingang in den japanischen Sprachwortschatz.

Der Haupteingang heute, Augustenburger Platz.

Das Hoffmannsche Treppenhaus von außen betrachtet.

Im Brunnenhof.

EIn Blick quer durch den großen Brunnenhof, nach Passage des zweiten Torbogens betritt man das Innere der Krankenhausanlage mit der baumbestandenen Mittelallee.

Plakette und Berliner Gedenktafel, die an Rudolf Virchow erinnern.

Das Eingangsgebäude aus einem Fenster des Hoffmannschen Treppenhauses gesehen. Davor liegt (verdeckt) der U-Bahnhof Amrumer Straße.

Detail der Ausgestaltung der Wandleibung.

Das verzierte Geländer im Hoffmannschen Treppenhaus.

Neben modernen Rettungsfahrzeugen war dieses alte Exemplar eines VW-Bus als Krankentransporter zu sehen.

Blick aus der überdachten Geschäftszone zum denkmalgeschützten Wasserturm.

An einigen Punkten kann man heute noch originale Verzierungen an der Außenmauer vorfinden, hier eine Aufnahme entstanden in der Amrumer Straße.

Ruhefläche am Haupteingang Amrumer Straße.

Schnappschuß von einem erhöhten Standort- einem Fenster der Bibliothek- über die in der Mittelallee aufgebaute Festflächen.

Ansicht eines Seitenweges, Höhe Kinderkliniken. Viel Platz zum Spazieren und Verweilen.



     

     
 

Links

Startseite

Startseite 2006

Archiv (Monate)

Galerie (vorherige)

Designwechsel
Downloads auf www.juergenbacka.de
Impressum
Links
Über mich

RSS