www.Berlinansichten.de
          11-06-2007
  11.06.2007 Morgenspaziergang im Schloßgarten


Morgendliches Aufstehen- gerade an einem Montag- ist in der Regel mit viel Mühe verbunden, das wird jeder nachempfinden können. Die Woche fängt viel zu früh mit einem Weckerrasseln an, frühe Hektik, Gedränge auf Straßen, in Bahnen und Bussen.


Davon war ich befreit, hatte Zeit und Muse, zu zeitiger Stunde in einem fast menschenleeren Schloßpark Charlottenburg umherzugehen.




Blick auf die noch unberührte Spree in Höhe Tegeler Weg, gesehen von der gemeinsamen Bahn- und Fußgängerbrücke, die den Fluß überspannt.




Mit dem Teleobjektiv über die Wiese an Belvedere vorbei in Richtung Mittelbau des Schloßes.




Natureindrücke- der Mikrokosmos zu meinen Füßen ...




... und ein Bewohner der Wiese.













Ruhiges Wasser auch auf dem See.







Während ich die Stille des Parks geniesse und einige Sichtachsen quer durch denselben betrachte ...




... bemerke ich erst spät, daß der nahvermutete Sänger ziemlich dicht an meiner Seite sitzt und mein Treiben beobachtet.



















     

     
 

Links

Startseite

Startseite 2007

Archiv (Monate)

Galerie (vorherige)



RSS