www.Berlinansichten.de
          26-06-2007
  26.06.2007 Sandstation 2007


Ein weiteres Mal gastiert die Sandstation- nunmehr umbenannt in Sandsation- am Hauptbahnhof. Was sofort auffällt- die Fläche scheint kleiner und weniger Skulpturen errichtet zu sein. Wie ich später beim Rundgang nach Befragen heraushörte, sind fünf Skulpturen nicht gefertigt bzw. Künstler nicht angereist bzw. verhindert gewesen. Dachte ich zuerst, daß ich die Ausstellung mit wenigen Biildern einfangen könnte, zeigte sich bald, daß eine große Anzahl Bilder für die Details entstanden. Insofern und nach neuerlicher Ansicht gerade dieser Detailaufnahmen muß ich meine Meinung nachkorrigieren, daß die Ausstellung durchaus sehenswert ist und Anegungen liefern dürfte, über das eine oder andere Motiv stärker zu reflektieren.


Aber schauen sie selbst, auf der Homepage sind die Öffnungszeiten detailiert beschrieben.













Detail aus "Das verlorene Paradies".




Detail aus "Tai Mahal- Symbol der Liebe".




Ein Beitrag aus Deutschland: "Sommernachtstraum".




Licht- und Wetterwechsel wie im April, nach kurzen Regenguss kehrt Leben zurück in die Ausstellung- Besucher die schauen und Carver die weiterarbeiten.




Illegales Treiben oder Frühwerk eines noch unbekannten Nachwuchstalents ? Auf einer Fläche der Ausstellung ist den kleinen oder großen Kreativen eine Fläche vorbehalten, eigene Sandideen umzusetzen.




Die große zentrale Plastik im Entstehen.




Sandstation 06 meets Sandsation 07.
















Das Bild im Bild- einem anderen Besucher über die Schulter geschaut ...



     

     
 

Links

Startseite

Startseite 2007

Archiv (Monate)

Galerie (vorherige)



RSS