www.Berlinansichten.de
          29-07-2007
  29.07.2007 Am Neubau des Gebrüder-Grimm-Zentrums


Nördlich der S-Bahnbögen an der Friedrichstraße tut sich was, direkt gegenüber dem S-Bahnhof wird die ehemalige Wildbrache um den Tränenpalast beackert, folgt man den Bahnbögen nach Mitte auf der nördlichen Seite, sieht man die fortgeschrittenen Arbeiten am Neubau des Jakob und Wilhelm Grimm-Zentrums. Es ist absehbar, daß in den nächsten Wochen die unansehnlichen ungeputzten Wandflächen verschwinden werden, denn die Kellergeschosse sind bereits fertiggestellt und erste Wände ragen sichtbar über die BAuzäune. Irgendwann ist dann auch der freie Blick hinüber zu Museumsinsel und Dom verstellt.




Blick vom S-Bahnsteig auf das schmal anmutendene Baufeld des Gebrüder-Grimm-Zentrums.




Von gleicher Stelle ein Überblick auf das Baufeld um den Tränenpalast.




Noch kann man über die Tiefgeschosse des Neubaus Gebrüder-Grimm-Zentrum hinüber zur Museumsinsel schauen.




Der Blick zum Metropoltheater, früherer Admiralspalast. Links ein Industriebau aus den 20er/30er Jahren, ein Unterspannwerk zur Versorgung der Bahn beherbergend.







Direkt an der Friedrichstraße gibt es noch freie unbebaute Flächen, irgendwann sind auch diese verschwunden.




Ein neugieriger Blick über den Zaun, wie es um die Tiefbauarbeiten am Tränenpalast steht. Die Gegend dort wird nicht so schnell zur Ruhe kommen, gibt es doch auf der Spreeseite noch einige Hinterspülungen der Mauern, die zu Zeiten der Fußball-WM 2006 nicht ausgebessert wurden- Freunde diverser Krantechnik und Baustellen werden durchaus begeistert bleiben ... ;)




     

     
 

Links

Startseite

Startseite 2007

Archiv (Monate)

Galerie (vorherige)



RSS