www.Berlinansichten.de
          10-08-2007
  10.08.2007 Baustelle Landsberger Allee


Die Lansberger Allee ist als verkehrsträchtige Tangente ein Begriff, etwas in den Hintergrund getreten ist, daß in den Neunziger Jahren die Investitions-und Baulust, die die Stadt nach dem Mauerfall 1989 ergriffen hatte, hier auch aufleben wollte. Aber nach dem Tod des Architekten Rossi ermüdete die Tätigkeit an dem ehemals als Kongress-und Hotelcenter geplanten Neubaues, das HAus blieb als weithin sichtbare Bauruine acht Jahre unvollendet stehen. Nunmehr regt sich nach Insolvenz des früheren Eigentümers neue Aktivität, es scheint, daß der neue Besitzer das HAus mit einigen Änderungen fertigstellen will.


Warten wir es ab, in Berlin (und auch anderswo) haben wir uns schnell daran gewöhnt, daß sich manche Idee nur allzu rasch als Luftschloß erwies und schauen die bei regnerischen Wetter aufgenommenen Aufnahmen als passende fotografische Beschreibung des gegenwärtigen Anblicks.













     

     
 

Links

Startseite

Startseite 2007

Archiv (Monate)

Galerie (vorherige)



RSS