www.Berlinansichten.de
          19-09-2007
  19.09.2007 Von Ackerstraße bis Chausseestraße


Irgendwo in den Lebenserinnerungen des Schauspielers Erwin Geschonneck habe ich einmal gelesen, daß das Viertel um die Ackerstraße ein wenig erfreuliches war, mit alten Mietskasernen, Straßenprostitution und anderen Dingen. Daran mußte ich unwillkürlich denken, als ich mich aufmachte, ein Fachgeschäft in der Nähe aufzusuchen. Und da noch etwas Zeit war, ging ich einfach los, die Ackerstraße bis zur Torstraße und die nächste dann wieder in das Viertel hinein, so ging das, bis ich an der Chausseestraße angekommen den Fotoapperat wieder einsteckte und zur U-Bahn ging.




An vielen Häusern wurde in den zurückliegenden Jahren Hand angelegt, so daß die Gestaltungselemente sehr schön anzusehen sind.













Neues entstand in unmittelbarer Nähe zu Alten.




Etwas versteckt und eingerahmt durch hohe Mauern der angrenzenden Wohnhäuser weitet sich die Fläche für einen Spielplatz.




Manch anderen Architekten gelang es, die neuen und eher einem sachlichen Baustil entsprechenden Wohnhäuser in die vorhandene Bausubstanz zu integrieren, daß man schon deutlicher hinschauen muß um sie zu erkennen.










Die Erlöserkirche eingerahmt von Wohnhäusern.










Das sanierte Stadtbad Mitte.




Gegenüber zurückgesetzt in einer Lücke zwischen Wohnhäusern- als sog. Gartenhaus- eine ungewöhnliche Hausfassade, die neugierig auf den Schnitt der Wohnungen macht.







Ecke Chaussee-/Schlegelstraße mit Blick in derselben. Hier finden sich ganze neueerrichtete Hauszeilen, die sich markant von der gegenüberliegenden Altbausubstanz abheben. Spannend ist dieses Viertel, wel sich hier das sogenannte "Feuerland" befand. Der Name stammt aus der Zeit, als Preußen mit den vor den Toren der Stadt liegenden Eisengießereien den Anschluß an die frühe Industrialisierung- ausgegangen zu Beginn des 18. Jahrhunderts in England mit dem Eisenbahnbau- suchte. Ein Zeugnis dieser Betriebe und Zeit findet sich heute noch in Berlin, das Denkmal zu den Befreiungskriegen auf dem Kreuzberg, aber das haben Sie in den zurückliegenden Galerien sicherlich ebenfalls gesehen.



     

     
 

Links

Startseite

Startseite 2007

Archiv (Monate)

Galerie (vorherige)



RSS