www.Berlinansichten.de
          02-03-2008
  02.03.2008 "Emma" ist durch !


Während alles gebannt auf Wetternachrichten schaut und erste Meldungen über Schäden und Ausfälle konsumiert, überlege ich wie der über Berlin langsam abziehende Orkan fotografisch zu nutzen wäre. Im Umfeld haben Bekannte diverse Unternehmungen abgesagt, und ich fange an loszuziehen- verquere Welt.


Mein Ziel ist ein bescheidenes- eine Statue am Rande des Leopoldplatzes, die passend zum Wetter und dem dazugehörigen Schlamassel die Arme zu heben scheint. Einen Bezug zur dahinter sichtbaren Nazarethkirche (eine der ehemaligen, von Schinkel konzipierten Vorstadtkirchen) gibt es nicht, aus religiöser Sicht betrachtet. Es handelt sich bei der Statue um einen betenden Knaben, entstanden um 325 v.Chr., das Original dieser Statue erwarb Friedrich II. um 1747, neben dieser Kopie gibt es eine weitere, vor dem Pergamon-Museum stehend. Um diese Statue abzulichten, brauchte es regnerisches Morgenlicht, weil durch die nahe Bushaltestelle der Platz um die Statue immer durch Personen verstellt ist. So aber hatte ich Glück, das Bild war schnell gemacht, anschließend konnte ich mich durch diverse Quellen quälen herauszufinden, um was für eine Statue es sich handelt.


So einfach ist das manchmal ...






     

     
 

Links

Startseite

Startseite 2008

Archiv (Monate)

Galerie (vorherige)



RSS